Fassadengestaltung Fachwerkhaus in Koppigen

Fassadengestaltung Fachwerkhaus in Koppigen

Denkmalgeschütze Gebäudesanierung

In Koppigen durften wir die Fassade eines unter denkmalstehenden Fachwerkhauses renovieren. Im ersten Schritt wurde die gesamte Fassade gereinigt, abgebürstet und kleine Risse fachmännisch saniert.
Die Dachuntersicht aus Holz, sowie die Riegbalken wurden anschließend meiner Ölfarbe gestrichen. Mittels Bürstverfahren wurden die einzelnen Riegfelder mit einer Kalkfarbe bemalt. Ein besonderer Hingucker sind die feinen gelben Linien innerhalb der Riegfelder. Diese wurden mit Hilfe eines Lineals gezogen und belaufen sich auf ca. 400 Laufmeter. Die grünen Holzfensterläden wurden für die Renovation demontiert. In unserem Spritzwerk haben wir sie geschliffen und die alte Farbe abgetragen. Schließlich wurden sie im Airless-Spritzverfahren Moosgrün lackiert und wieder angebracht.

Bei diesem spannenden Projekt kam uns auch die enge Zusammenarbeit mit Menz Gerüstbau zu Gute, der uns die notwendigen Arbeitsgerüste aufstellte.

Jahr
2017

Größe
200 m2

Aussenanstrich:
Riegbalken und Riegfelder
Dachuntersicht
Fassadenputz
Filet gezogen / Freihandlinien um Riegfelder in Gelb

Lieferant Kalkfarbe: HAGA Naturbaustoffe
Lieferant Öl-Farbe: Thymos Naturfarben

Weitere Projekte

Neubau Riedholz – Zweifarbige Wand im Kinderzimmer

Portfolio
Annina und Shevdar unsere neuen Maler Lernenden im Malerbetrieb Menz

Unsere Maler Lernenden 2022 – Annina & Shavdar

Maler Blog
Lernende 1. Lehrjahr zur Malerin EFZ Corina holt den 2 Rang beim Lehrlingswettbewerb

Lehrlingswettbewerb 2022 – Corinna holt den 2. Rang

Maler Blog